Florian Meyer zu Hartum

Florian Meyer zu Hartum

Geburtstag: 30. Dezember 1974
Geburtsort: Herford
Beruf: Pferdewirtschaftsmeister Schwerpunkt Reiten

Die Familie Meyer zu Hartum ist ein wahre Pferdefamilie. Florians Vater Gustav ist Vorsitzender des Westfälischen Pferdestammbuchs und ritt früher selbst erfolgreich bis zur schweren Klasse. Florians Mutter Christine ist Reitwartin, ritt auf Turnieren Dressur und Springen bis zur Klasse M. Trotzdem spielte Florian bis zum Alter von 17 Jahren lieber Fussball im Verein. Er war hier sogar in der Westfalenauswahl.

Natürlich hat Florian trotz seiner Fussballleidenschaft doch das eine oder andere Mal auf dem Pferderücken gesessen. 1992 war er bereits Westfalenmeister der Junioren Springreiter. Von 1994 bis 1995 war er an der Bundeswehrsportschule in Warendorf. Trotz seiner sportlichen Erfolge wollte er die Reiterei nicht zu seinem Beruf machen und begann 1995 in Bielefeld Wirtschaftsmathematik zu studieren. Doch da neben dem Studium die Reiterei immer mehr von seiner Zeit in Anspruch nahm, gab er das Studium 1999 auf und widmete sich ganz den Pferden.

Besonderen Wert legt Florian auf eine solide und schonende Ausbildung seiner Pferde. Alle seine Spitzenpferde wie Larius W, Waldrose und jetzt Heidegirl Wichenstein hat er ├╝ber viele Jahre im Sport gehalten. Seine gute Ausbildung und sein Händchen besonders auch für junge Pferde beweist er jedes Jahr wieder auf dem Bundeschampionat. Seit 1993 hatte Florian jedes Jahr Pferde für das Bundeschampionat qualifiziert, die er regelmäßig bis ins Finale brachte. 1998 konnte er Fibonacci zum Sieg im Bundeschampionat der Sechsjährigen Springpferde reiten. 2012 wurde er mit Chacciana aus der Zucht von Paul Schockemöhle Weltmeister der Siebenjährigen Springpferde in Zangersheide.

Ein erfolgreiches Jahr für Florian war auch das Jahr 2000. Neben guten Platzierungen auf internationalen Turnieren wurde er in den B2-Kader berufen und bekam das Goldene Reitabzeichen verliehen.

2001 verbrachte er ein halbes Jahr in Amerika. Dort war er für die Familie Saperstein auf deren Anlage als Bereiter und Trainer tätig. Er unterstützte hier den amerikanischen Nationenpreisreiter Ray Texel. In dieser Zeit konnte er gute Platzierungen auf grossen Turnieren in Amerika und Kanada erreichen.

Nach seiner Rückkehr nach Deutschland machte er sich auf dem elterlichen Betrieb selbstständig.
Im Jahr 2003 legte Florian seine Bereiterprüfung in Warendorf mit Auszeichnung ab.
Ebenfalls mit Auszeichnung absolvierte er seine Meisterprüfung 2006.

Von 2007 bis 2011 leitete Florian sehr erfolgreich einen Zucht- und Ausbildungsstall in Niedersachsen.

Seit November 2011 ist Florian bei Paul Schockemöhle tätig.